BRUSTZENTRUM

Die Behandlung bösartiger Erkrankungen der weiblichen (sehr viel seltener der männlichen) Brust erfordert spezielles Wissen und die Zusammenarbeit von Spezialisten aus unterschiedlichen Fachrichtungen.

Zur Strukturierung und Qualitätskontrollen werden an einigen wenigen Standorten sogenannte Brustzentren aufgebaut, die sich einer speziellen Zertifizierung unterziehen müssen.

Diese Entwicklung ist Folge der Häufigkeit dieser Erkrankung und der grossen Bedeutung für die Betroffenen wie auch für das Gesundheitswesen. Sie ist auch Konsequenz des anfangs 2010 gestarteten Brust-Screenings ab dem 50. Lebensjahr (DONNA-Programm).


Erfahrene Fachspezialisten an der Hirslanden Klinik Stephanshorn, St.Gallen, formen zusammen mit dem ZeTuP St.Gallen und einzelnen Instituten des Kantonsspitals St.Gallen (Pathologie, Radio-Onkologie, Nuklearmedizin) das Brustzentrum Stephanshorn-ZeTuP.



Weitere Informationen über unser Brustzentrum, seine Leistungen und die involvierten Ärzte erhalten Sie ...

Hirslanden Klinik Stephanshorn
www.stephanshorn.ch

ZeTuP
www.zetup.ch

DONNA
www.europadonna.ch

Kantonsspital St.Gallen
www.kssg.ch